Forschungshighlights des Fraunhofer IAIS

© Fraunhofer IAIS

Conversational AI

Sprachassistenten werden in immer mehr Lebensbereichen eingesetzt und ermöglichen eine intuitive Interaktion mit der Technik sowie Service und Informationen. Sie sind nicht nur im Alltag nützlich, sondern bieten Unternehmen auch ein großes Potenzial, die Interaktion zwischen Mensch und Maschine zu erleichtern und den Kunden völlig neue Dienstleistungen anzubieten.

Wir entwickeln sprachgesteuerte Dialogsysteme mit Fokus auf domänenspezifischem Wissen für den Einsatz in verschiedenen Bereichen der Wirtschaft und Industrie. Durch die Kombination modernster Komponenten für Spracherkennung, Question Answering via Wissensgraphen und Sprachsynthese adressieren unsere Technologien die Herausforderungen und Bedürfnisse von Unternehmen und B2B-Anwendungen.

Darüber hinaus gewährleisten Technologien »made in Germany« technologische Souveränität: Daten können in sicheren Datenräumen gespeichert und verarbeitet werden. Die im Rahmen des »Fraunhofer-Cluster of Excellence Cognitive Internet Technologies CCIT« (Zentrum Maschinelles Lernen) entwickelten Methoden des »Informed Machine Learning« sorgen dafür, dass die Systeme auch auf kleinen Datensätzen trainiert werden können.

Explainable & Efficient AI: Center for Explainable and Efficient AI Technologies (CEE AI)

Wir engagieren uns dafür die KI-Kompetenzen der Region Dresden zu bündeln, eng mit der Industrie zu verzahnen und den schnellen Technologietransfer in Unternehmen zu sichern. Dazu setzen wir auf die enge Zusammenarbeit sowohl mit der universitären Forschung, als auch mit weiteren Fraunhofer-Instituten im neu gegründeten »Center for Explainable and Efficient AI Technologies CEE AI«. Unter gemeinsamer Leitung der TU Dresden (Prof. Dr. Frank Fitzek) und des Fraunhofer IAIS (Prof. Dr. Jens Lehmann) deckt die Forschung am CEE AI das gesamte Spektrum von der Hardware-Unterstützung über Gerätekommunikation bis zum Transfer in die Praxis ab. Ein besonderer Fokus liegt hierbei auf der Erklärbarkeit von KI-Modellen (»Explainable AI«) und der effizienten Implementierung von KI-Technologien in Hardware-Systeme sowie Big Data & High Performance Computing (»Efficient AI«).

 

© Jens Lehmann, Fraunhofer IAIS

Einweihungsfeier des CPS.

CPS – Cognitive Production Services

Das Zentrum CPS (Cognitive Production Services) kombiniert Methoden der Künstlichen Intelligenz mit modernen Produktionsverfahren, insbesondere in den Bereichen a) Mechatronik und Funktionsleichtbau, b) Werkzeugmaschinen, Produktionssysteme und Zerspanungstechnik und c) Umformtechnik. Das Zentrum CPS wird vom Fraunhofer IWU geleitet und im Bereich Künstliche Intelligenz vom Fraunhofer IAIS unterstützt.